DE > Riegen > Rhönrad > Ergebnisse > Detail

Erfolgreiche Teilnahme des Rhönrads am Chlaus Cup

02.02.2018 12:15 von Beatrice Rüede

Früh morgens um 7:00 Uhr war Abfahrtszeit. Bereits um 8:00 waren wir in der Doppelturnhalle in Untersiggenthal.

Nach zügigem Umziehen ging’s in die Wettkampfhalle um uns aufzuwärmen. Wir alle hatten mit unserer Müdigkeit zu kämpfen, dazu kam noch, dass es sehr eng war in der Halle und man sich den Einturnplatz mit seinem Rad förmlich erkämpfen musste. Das Einturnen verlief jedoch relativ gut, auch wenn wir zunächst etwas Mühe hatten uns an den sehr weichen Boden zu gewöhnen.

Um 11:00 Uhr startete dann der Wettkampf im Level 2, mit insgesamt 21 Turnerinnen.

Denise Herzig startete als 5. Turnerin und zeigte einen guten Wettkampf. Auch wenn bei ihr nicht alles ganz nach Plan lief, konnte sie sich doch mit Ihrer grossen Erfahrung und Wettkampfroutine die sehr gute Note von 7.75 Punkten erturnen und damit den 2. Rang belegen.

Um 14:15 begann dann der Wettkampfstart im Level 1, mit insgesamt 30 Turnerinnen.

Als erste von uns in dieser Kategorie turnte Corinne Rusterholz. Sie zeigte eine fehlerfreie Kür und wurde mit einer Note von 5.15 Punkten und dem 5. Rang dafür belohnt.

Als zweite ging Vanessa Brunner an den Start. Auch sie turnte einen hervorragenden Wettkampf und erturnte sich damit mit 4.25 Punkten einen guten 12. Rang. Vanessa ist einer unserer jungen Nachwuchsturnerinnen und konnte Ihre bisherigen Leistungen auch an diesem Wettkampf wieder steigern.

Als dritte Turnerin war Tatjana Fritsche an der Reihe. Tatjana musste Ihre geplante Kürübung, auf Grund des weichen Bodens, umstellen. Somit wurde die Schwierigkeitsnote leider tiefer, jedoch turnte sie diese Übung dann souverän und fehlerfrei durch. Die Kampfrichter gaben Ihr 6.10 Punkte, was Ihr einen verdienten 2. Rang einbrachte.

Zuletzt zeigte Laura Berger ihre Kür. Leider war es nicht Lauras Tag , eine missglückte Übung kosteten sie mehr als einen Punkt. Trotzdem erturnte sie sich noch, aufgrund Ihrer hohen Schwierigkeitsnote, eine Wertung von 3.65 Punkten und landete damit auf dem 22. Rang. Das zeigt, dass auch diese junge Turnerin ein grosses Potential hat.

Wir alle waren froh, als der Wettkampf inkl. Rangverkündigung um 17:00 Uhr beendet war. Es war ein sehr langer und anstrengender Tag mit der grossen Herausforderung die Konzentration und den Wettkampffokus bis zum Zeitpunkt des Vorturnens der Kür zu behalten. Wir sind stolz auf die Leistungen unserer Turnerinnen und freuen uns bereits jetzt schon auf unseren nächsten und letzten Qualifikations-Wettkampf vom 21/22.1.2018 in Basel.

Zurück

Einen Kommentar schreiben